getraenke.jpg obst_gemuese.jpg semmeln.jpg speisen.jpg

Was im Essen steckt: Lebensmittelrisiken künftig leichter erkennbar

04/2016, 21.01.2016

BfR stellt auf der Internationalen Grünen Woche die erste Total-Diet-Studie für Deutschland vor

Wie sicher sind unsere Lebensmittel? Diese Frage ist künftig mit Hilfe der ersten Total-Diet-Studie für Deutschland leichter zu beantworten. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) stellte heute auf dem BfR-Forum zur Internationalen Grünen Woche in Berlin Konzept und Ziele der Studie vor. „Zum ersten Mal wird in Deutschland großflächig untersucht, welche Gehalte an unerwünschten Stoffen unsere Lebensmittel nach deren Verarbeitung und Zubereitung aufweisen“, sagt BfR-Präsident Professor Dr. Dr. Andreas Hensel. „Damit leistet die Studie einen wichtigen Beitrag für den gesundheitlichen Verbraucherschutz in Deutschland.“ Die gerade gestartete, erste deutsche Total-Diet-Studie läuft unter dem Namen BfR-MEAL-Studie (Mahlzeiten für die Expositionsschätzung und Analytik von Lebensmitteln).

Weiterlesen

DruckenE-Mail